Anzeige
Anzeige
Anzeige
weitere News
13.04.2016

Swisscom startet UHD mit Swisscom TV 2.0

Heute stellte Swisscom an einer Veranstaltung die neue Swisscom TV-Box vor. Diese kleinere Box kann Ultra HD mit der 4K-Auflösung abspielen. Alle Neukunden, die ab morgen zu Swisscom TV wechseln erhalten diese Box automatisch. Bestehenden Kunden können die neue UHD-Box für CHF 119.- bestellen*.

Neue Auflösung
Das bisher verbreitete Full HD-Signal lieferte die Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln. Ein Ultra HD-Bild weist die Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln auf, was das vierfache von Full HD ist und somit auch 4K genannt wird. Die neue TV-Box unterstützt auch HDR (High Dynamic Range), was bisher eher aus der Fotografie bekannt war. Dank höheren Kontrasten wird mehr Farbtiefe und dadurch eine natürlichere und signifikant bessere Bildqualität ermöglicht. Die Voraussetzung ist natürlich, dass man bereits einen 4K-kompatiblen Fernseher hat oder demnächst anschaffen wird.

Bandbreiten für den Stream
Gemäss Swisscom war für die Übertragung von SD-Fernsehen eine Bandbreite von 3.4 Mbit/s nötig. HD wurde mit 8 Mbit/s übertragen. Das neue komprimierte UHD-Signal benötigt nun eine Bandbreite von 28.5 Mbit/s. Diese hohen Bandbreiten sind noch nicht in in allen Haushalten verfügbar. Gemäss Swisscom verfügen bereits heute 67% ihrer Kunden über eine Leitung, die 40 Mbit/s und somit UHD ermöglicht. Im Jahr 2018 sollen es 80% und im Jahr 2020 88% sein.

Spracherkennung in Dialekt
Auf der neuen Fernbedienung findet sich ein neuer Knopf, der die Spracherkennung aktiviert. Damit kann nach Inhalten aus dem Fernsehprogramm, nach Filmen mit bestimmten Schauspielern oder auch ein gewünschter Sender gesucht werden. Neben Deutsch, Englisch und Französisch versteht die Box auch Schwyzerdütsch. Dies ist eine Premiere in der Schweiz, wofür Swisscom mit dem Startup KeyLemon zusammen arbeitet. Dafür wurden die verschiedenen Dialekte mit hunderten Schweizer Personen abgeglichen.

Fussball Europameisterschaft 2016 in UHD
Swisscom Kunden werden als erste in der Schweiz die Übertragung einzelner Spiele auf SRF zwei in UHD-Qualität empfangen können. Das Eröffnungsspiel sowie alle Partien ab dem Viertelfinal können sie in superscharfer Auflösung geniessen. Damit nicht genug: Swisscom wird in Zusammenarbeit mit Teleclub ab der Saison 2016/17 jede Woche zwei Spiele der Raiffeisen Super League in UHD-Qualität ausstrahlen.

Terminplan
Derzeit gibt es noch nicht wirklich Sender, die ihre Programme in 4K-Auflösung senden. Somit wird man sich dafür noch ein wenig gedulden müssen. Ab sofort sind jedoch ca. 50 Filme aus der Video On Demand-Videothek zur Miete verfügbar. Auch können ab sofort selber aufgenommene 4K-Videos aus der MyCloud über den in der Box integrierte VLC-Player abgespielt werden. Ab Mai können über die neue Box YouTube-Videos in 4K-Auflösung angesehen werden. Die Fussball-Europameisterschaft ist ab Juni und die Raiffeisen Superleague ab Juli 2016 in 4K verfügbar.

* Bestehende Kunden bezahlen CHF 119.-
Bestehenden Kunden mag es stossend vorkommen, dass sie für die neue Box CHF 119.- bezahlen müssen, während Neukunden sie gratis erhalten. Auf Nachfrage argumentiert die Swisscom folgendermassen:
- Wenn alle Kunden die neue Box erhalten würden (ob sie gebraucht wird oder nicht) würden unnötige Kosten entstehen, die alle mittragen müssten, sowie die Umwelt unnötig mit Elektroschrott belastet.
- Auch die bestehenden Kunden haben anfänglich die damals neuste Box erhalten.
- Die Abo-Preise für Swisscom TV bleiben durch UHD gleich bestehen.


Was haltet ihr von 4K-Fernsehen? Im Forum von dschungelkompass kann mitdiskutiert werden.


Die neue und alte Box im Vergleich:

Quelle: Swisscom.ch


Das Innenleben:

Quelle: Swisscom.ch


Die Anschlüsse:

Quelle: Swisscom.ch



weitere News