Anzeige
03.08.2022

Wenn der Router des Internet-Abos oder die TV-Box aussteigt

Viele Kundinnen und Kunden eines Internet-Abos haben schon die Erfahrung gemacht: Auf einmal funktioniert das Internet nicht mehr. Wenn der Grund der defekte Router ist, wird er meistens kostenlos ausgetauscht. Anders kann das bei Swisscom sein.


Oliver Zadori von dschungelkompass hat kürzlich für SRF Espresso eine Zusammenstellung darüber gemacht, wem der Router und die TV-Box gehört. Denn oft sind diese Geräte Eigentum des Anbieters und eine Leihgabe an die Kundinnen und Kunden. Wenn ein Gerät defekt ist, wird es vom Anbieter kostenlos ersetzt. Eine spezielle Handhabung hat Swisscom. Denn die Geräte werden beim Abo-Abschluss meist kostenlos an die Kundinnen und Kunden ausgeliefert. Diese sind dann deren Eigentum. Wenn die Garantiezeit von 24 Monaten abläuft, ist der Ersatz meist kostenpflichtig. SRF Espresso hat letzte Woche darüber berichtet: Router-Ersatz wird bei Swisscom zum Ärgernis.


TV-Boxen

Ähnlich ist es auch auch bei den Set-Top-Boxen für die TV-Abos der Internet-Anbieter. Bei den meisten Anbietern ist dies eine kostenlose Leihgabe an die Kundinnen und Kunden. Hier gibt es jedoch ein paar Ausnahmen. Denn nicht mehr alle Anbieter setzen auf ein eigenes Gerät für den TV-Empfang. Dies ist aktuell bei Teleboy, Init7 oder Salt der Fall. Wer das TV-Abo mit den Zusatzfunktionen wie Replay über den Fernseher nutzen möchte, braucht entweder einen Fernseher, der diese Apps unterstützt oder muss sich z.B. ein AppleTV oder Android-TV selber besorgen. Bei Salt ist das erste AppleTV im Abo inklusive. Ist es nach Ablauf der Garantiezeit defekt, so müssen die Kundinnen und Kunden selber für einen Ersatz aufkommen.

Bei Swisscom kann neuerdings zwischen der eigenen TV-Box oder einem AppleTV gewählt werden. In beiden Fällen sind dann auch die Kundinnen und Kunden für einen allfälligen Ersatz verantwortlich. Allerdings gibt es bei der Swisscom Ausnahmen, wie sie auf Anfrage von dschungelkompass mitteilt. Der Router wird trotzdem kostenlos ersetzt, wenn:
- Wenn Kundinnen und Kunden ihr Abo wechseln und der aktuelle Router die neuste Technologie (g.fast, XGS-PON) nicht unterstützt
- Wenn Kundinnen und Kunden eine Speed wählen, welchen der Router nicht unterstützt (z.B. Kunde hat Centro grande und wechselt von Internet S auf M mit 300 Mbit/s)
- Wenn Swisscom proaktiv den Anschluss des Kunden auf eine neue Technologie migriert (zb. Kupfer Phaseout, Kunde muss auf Fiber wechseln)
- Es gibt in unregelmässigen Abständen immer wieder Kampagnen für Bestandskunden, während diesen Swisscom proaktiv ganz alte Router kostenlos ersetzt

Bei Init7 ist neben der TV-Box auch der Router Eigentum der Kundinnen und Kunden, die ein entsprechendes Gerät für CHF 222.- kaufen können.


Nachfolgend noch die Tabelle der angefragten Anbieter:



Mehr Infos dazu gibt es im Beitrag von SRF Espresso: Router-Ersatz wird bei Swisscom zum Ärgernis.










Neu: News immer sofort per Mail erhalten

Noch keine Kommentare





Die neuesten Beiträge:



Jetzt alle Abos vergleichen und das günstigste Angebot finden:

Handy-Abo-Vergleich

Internet- und TV-Abo-Vergleich


Neu: News immer sofort per Mail erhalten
© 2012 - 2024 dschungelkompass gmbh Impressum / Kontakt AGB Datenschutz