Anzeige
09.09.2022

iPhone 14: Das sind die besten Abo und Prepaid-Angebote


Wie jedes Jahr haben vor wenigen Minuten (14:00 Uhr) die Vorbestellungen für das neue iPhone 14 begonnen. Aktuell gibt es Warteschlangen auf den Webseiten von Swisscom und Sunrise. Auch in diesem Jahr zeigt sich, dass es in den meisten Fällen günstiger ist, wenn Abo und Gerät separat abgeschlossen, resp. gekauft wird. Oliver Zadori von dschungelkompass.ch zeigt anhand eines aktuellen Vergleiches auf, mit welchen Abos sich die Nutzung mit dem neuen iPhone am meisten lohnt.


Die iPhone 14 Modelle sind grundsätzlich leicht teurer geworden als ihre letztjährigen Vorgänger. Je nach Modell und Speichergrösse kostet die neue Generation CHF 46.- bis 70.- mehr als letztes Jahr. Da es von der neuen Reihe das Mini nicht mehr gibt, kostet das günstigste Gerät CHF 150.- mehr als letztes Jahr.


iPhone Vergünstigungen durch Anbieter

Stark vergünstigte Geräte wie früher, wenn ein Abo abgeschlossen wird, gibt es inzwischen nur noch bei Salt. Swisscom gewährt bei Neuabschluss oder Verlängerung eines teureren Abos einen Rabatt. Sunrise bietet eine neue Art «Leasing» an. Bei den drei grössten Anbieter gibt es folgende Möglichkeiten:

Swisscom
Bei Neuabschluss oder Verlängerung eines «blue Mobile M» gibt es CHF 100.- und auf das «blue Mobile L» CHF 300.- Rabatt auf das neue iPhone. Diese Abos kosten jedoch monatlich CHF 79.- resp. 99.-, enthalten dafür Roaming-Leistungen. Wer sein Handy vorwiegend in der Schweiz nutzt, fährt mit dem «blue Mobile S» für monatlich CHF 69.- oder mit dem Prepaid-Angebot für monatlich CHF 50.- deutlich günstiger. Wenn mit «Simply Digital» auf Online gesetzt und auf die Hotline verzichtet wird auf die blue-Abos monatlich CHF 10.- Rabatt gewährt. Wenn zusätzlich ein blue Internet-Abo besteht, werden weitere CHF 20.- Rabatt gewährt. Somit würde das «blue Mobile M» monatlich CHF 49.90 kosten und das iPhone einmalig um CHF 100.- günstiger sein.

Sunrise
Bei Sunrise gibt es normalerweise keine Vergünstigungen auf Geräte mehr. Gestern wurde jedoch die neue Option «Sunrise Smart Upgrade» vorgestellt. Damit erhält die Sunrise-Kundschaft 25% Rabatt auf den Neupreis (voller Preis oder Monatsraten) der neuen iPhone-Generation. Nach 24 Monaten gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird wieder ein neues iPhone mit 25% Rabatt erworben und das alte in gutem Zustand zurückgegeben oder es wird das bisherige iPhone behalten und der zuvor erhaltene Rabatt wird auf einmal oder in 12 Monatsraten zurückbezahlt. Anders gesagt kann so jeweils ein iPhone während zwei Jahren für 75% des Neupreises «gemietet» werden.

Salt
Bei Salt gibt es weiterhin vergünstigte Gerätepreise, wenn ein Abo für 24 Monate abgeschlossen wird. Der Haken ist allerdings, dass dann meist der Aktions-Rabatt auf das Abo nicht gilt. Derzeit ist das «Swiss XXL» zum Aktionspreis von CHF 24.95 anstatt 79.95 erhältlich. Wird das Abo mit einem neuen Gerät abgeschlossen, so entfällt der Aktionsrabatt auf das Abo, der oft höher ist als der Rabatt für das Gerät.
Da bei Redaktionsschluss dieses Beitrages nur die Bundle-Preise des iPhone 14 in den Salt Stores bekannt ist, kann dies am Beispiel, wie es bis gestern mit dem iPhone 13 aufgeschaltet war, aufgezeigt werden: Wird das Abo mit einem Gerätekauf als Bundle abgeschlossen, muss der volle Preis von monatlich CHF 79.95 anstatt des Aktionspreises von CHF 24.95 bezahlt werden, das iPhone 13 ist dafür kostenlos anstatt 879.-. Auf zwei Jahre berechnet kostet diese Variante mit dem Gratis-iPhone jedoch rund 440.- mehr, als wenn der volle Gerätepreis bezahlt wird und dafür vom Aktionsrabatt profitiert werden kann. Es ist aber möglich, dass zum Start der Vorbestellung der neuesten Generation noch ein besseres Online-Angebot lanciert wird.


Grundsätzlich kann einfach berechnet werden, ob sich ein solches Bundle-Angebot mit tendenziell höheren Abo-Kosten und einem vergünstigtem Gerät lohnt: Man teilt den Geräte-Rabatt durch 24 Monate. Wenn das Ergebnis kleiner ist, als die monatliche Ersparnis durch ein günstigeres Abo, das einem ausreicht, dann lohnt sich das Bundle preislich nicht.

Wer nicht den ganzen Betrag je nach Ausführung von teilweise über tausend Franken auf einmal für das Gerät bezahlen kann, hat bei Sunrise und Swisscom die Möglichkeit der Ratenzahlung über mehrere Monate. Bei Salt gibt es diese Möglichkeit derzeit nicht online, aber in den Salt Stores. Dies wird teilweise auch von anderen Verkaufsgeschäften angeboten, wobei aber auf allfällige Zahlungsgebühren geachtet werden sollte.

Inzwischen bieten die drei grossen Anbieter auch eine «BuyBack»-Möglichkeit an, wodurch das bisherige iPhone an den Anbieter zurück verkauft werden kann.


Der Vergleich der Gesamtkosten für iPhone und Abo

Die Preisberechnung zeigt auf, welche Vollkosten für zwei Nutzungsprofile während 24 Monaten anfallen. Als Beispiel wird das iPhone 14 (128 GB) mit dem offiziellen Verkaufspreis von CHF 929.-verwendet. Dabei wurde geprüft, ob die Gesamtkosten mit oder ohne Bundle-Preis und Vertragsbindung günstiger ist. Aufgeführt wurde jeweils das günstigste Abo je Anbieter, sowie ein Prepaid-Angebot, sofern es günstiger wäre. Die nachfolgend genannten Kosten bestehen aus Aufschaltgebühr (SIM-Karte), iPhone 14 und Abogebühren.


Die günstigsten Abos mit Schweizer Flatrate

Die günstigste Möglichkeit sein Abo innnerhalb der Schweiz unlimitiert (mind. 100 GB/Monat ohne Drosselung) zu nutzen bietet der Online-Tarif «GoMo» von Salt. Als Einführungsangebot kostet das Abo monatlich CHF 9.95. Für die Nutzung innerhalb von zwei Jahren und dem separaten Kauf des iPhone 14 entstehen die Gesamtkosten von CHF 1207.75. Mit den Online-Angebote «swype» oder «Digital Republic» kostet dies CHF 1389.- resp. 1409.-. Mit «Mucho Mobile» oder «Quickline» sind es knapp CHF 1450.-. Wird das Gerät und Abo separat bestellt, so kostet es bei Salt CHF 1586.-. Das Bundle würde mit CHF 1737.80 rund CHF 150.- teurer kommen. Mit Sunrise Prepaid würden die Kosten von CHF 1889.- und mit einem Abo und möglicher Ratenzahlung CHF 1991.- entstehen. Bei Swisscom ist die Variante mit Prepaid für CHF 2129.- ebenfalls günstiger als mit Abo für CHF 2548.-.
Bei Swisscom und Sunrise wurde auf der Tabelle der allfällige Kombirabatt mit einem Internet-Abo nicht berücksichtigt. Innerhalb von 24 Monaten würden für die Kombination von Handy-Abo und Internet bei Sunrise CHF 240.- und bei Swisscom CHF 480.- (oder 720.- mit zusätlich Simply Digital) Kombirabatt gewährt. Somit wäre wiederum die Variante mit Abo (Sunrise CHF 1751.-, Swisscom 1828.-) günstiger.




Die günstigsten Abos für die wenige Nutzung

Auf der zweite Tabelle ist ersichtlich, was die Angebote kosten würden, wenn monatlich nur eine Stunde telefoniert und 1 GB Datenvolumen genutzt wird.
Das günstigste Angebot ist ein Prepaid und stammt von yallo für CHF 1159.-. Leicht teurer (CHF 1197.-) wäre es mit einem Aktions-Abo von M-Budget. Das nächst teurere Angebot ist bereits der Online-Tarif «GoMo» mit unlimitierter Nutzung für CHF 1207.75.
Bei Salt ist der Abstand zwischen separatem Kauf und Bundle in diesem Beispielsprofil kleiner. Mit dem Aktions-Abo würden die Kosten von CHF 1347.- und als Bundle CHF 1378.- anfallen. Bei Sunrise würde das Angebot mit Prepaid und entsprechenden Zusatzoptionen CHF 1409.- und mit Abo CHF 1991.- kosten. Auch mit allfälligem Kombirabatt bleibt die Variante mit Prepaid günstiger. Ähnlich ist es bei Swisscom. Mit Prepaid entstehen die Kosten von CHF 1518.- und mit Abo 1879.-. Für dieses Swisscom Handy-Abo ist kein Kombirabatt verfügbar.




Weitere zu beachtende Faktoren

Neben dem reinen Abo- und Gerätepreis gibt es noch weitere Faktoren, die beachtet werden können. Dies ist beispielsweise eine ggf. lange Mindestvertragsdauer oder die Netzabdeckung an den Orten, an denen man sich oft aufhält. Auch die Nutzung des 5G-Netzes kann ein Kriterium sein. Wer oft ins Ausland reist, könnte auch - je nach Anbieter und Aktionsangebot - mit einem Abo, das Roaming enthält, günstiger fahren.


Fazit von Oliver Zadori

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für das iPhone 14 leicht gestiegen, dafür kostet das günstigste Flatrate-Abo nur hoch die Hälfte. Im letzten Jahr gab es vier verschiedene Abos, die unlimitierte Nutzung für weniger als CHF 30.- ermöglicht haben, aktuell sind es elf. Wie der Vergleich aufzeigt, sind Bundle-Angebote grundsätzlich teurer, als wenn Gerät und Abo separat angeschafft werden. Wer kostenbewusst ist, sollte immer die Gesamtkosten betrachten. Aufgrund der zahlreichen Aktionsangebote - gerade für Flatrate-Abos - sind diese Angebote inzwischen oft günstiger als Prepaid.




Offizielle Preise von Apple für das iPhone 14:






dschungelkompass bietet einen umfassenden Vergleichsrechner, die für jedes individuelle Nutzungsprofil die günstigsten Abos und Prepaid-Angebote finden und auch die tagesaktuellen Promotions-Angebote berücksichtigen. Zudem lassen sich detaillierte Abo-Eigenschaften vergleichen.

Hier geht es zum Handy-Abo-Tarifrechner oder zum vereinfachten Handy-Abo-Filter.









Neu: News immer sofort per Mail erhalten

Noch keine Kommentare





Die neuesten Beiträge:



Jetzt alle Abos vergleichen und das günstigste Angebot finden:

Handy-Abo-Vergleich

Internet- und TV-Abo-Vergleich


Neu: News immer sofort per Mail erhalten
© 2012 - 2024 dschungelkompass gmbh Impressum / Kontakt AGB Datenschutz